Höhepunkte der imm cologne 2014

Seit 1949 hat sich die Internationale Möbelmesse in Köln (imm cologne) zur weltweit beachteten Leitmesse für den wichtigsten Einrichtungsmarkt entwickelt. Vom 13. bis 19. Januar öffnet sie ihre Tore – und zeitgleich bietet die Messe Living Interiors einen aufschlussreichen Blick auf die Trends für Dekostoffe und Teppiche, für die Wandbekleidung und das Bad. Gerade auch auf diesem Sektor erweist sich die hohe Qualität deutscher Technologien in Verbindung mit führendem Design.

Spezialisierte Plattformen für neue, auch gewagte Ideen bieten dabei die in Köln neu eingeführten Formate Pure, Pure Village, Pure Editions und – ganz frisch – Pure Elegance und PureOne-Design Injection (Junges Design, Halle 1).

Seit 2012 ist „Pure Village“ in Halle 2.2 der Standort für „Das Haus – Interiors on Stage“: Hier finden visionäre Ideen jeweils eines Design-Stars ein ganzes Haus als Bühne vor. 2014 ist die dänische Möbel- und Leuchten-Designerin Louise Campbell eingeladen, ihre Ideen hier umzusetzen. Skandinavische Moderne in neuem, eigenen Gewand – das ist ihr Versprechen für Köln.

Spannend auch der Bereich „Smart“ in den Hallen 7 und 8: Über 100 Firmen zeigen junges Design, das praktische Nutzbarkeit und Vielseitigkeit mit zeitgemäßer Technik verbindet.

Stark erweitert präsentiert sich der Bereich „Sleep“ in Halle 9 und erstmals auch in Halle 5.2.

Die Hallen 6 und 10.2 stehen unter der Überschrift „Comfort“: Dort wird das gesamte Angebot an Sitzgarnituren, Liegen, Einzelsofas und Funktionscouches ausgebreitet. Mehr und internationalere Angebote sind auf keiner Möbelschau der Welt zu sehen.

„Global Lifestyles“ – vielseitige und vielgestaltige spannende Angebote vom Weltmarkt der Möbelindustrie finden sich in den Hallen 2.1, 3.1 und 4.1 der imm cologne.

Zurück